Benny Grenz Trio zog Publikum in den Bann

Am Donnerstag, den 12 . März spielte das Benny Grenz Trio im Restaurant Wachtelkönig auf . Die Formation rund um den Pianisten Benny Grenz aus Fischerhude zeigte Spielfreude pur. Das Trio präsentierte neue Arrangements bekannter Jazz Songs sowie eigene Kompositionen im Rahmen der Konzertreihe „Golf und Kultur“ des Achimer Golfclubs.

Im Stil von Jazz Größen wie Oscar Peterson, Ray Brown oder Monty Alexander interpretierte das Benny Grenz Trio bekannte Klassiker, wie Duke Ellington's „It don't mean a thing“ oder die Neal Hefti Komposition „Girl Talk“. Doch auch mit moderneren Kompositionen wie Mo' Better Blues oder The Cat erzeugten die Drei einen energiegeladenen Groove der die Zuhörer sofort in ihren Bann zog. Die Eigenkompositionen des Bandleaders ließen an vielen Stellen die kreative Umgebung der Fischerhuder Natur durchscheinen. In Songs wie Lotta's Lullaby, Sing Little oder La Mer mischten die Musiker ihren eigenen ganz persönlichen Stil zu etwas Neuem. Das Zusammenspiel von Bass, Schlagzeug und Klavier stand hierbei ebenso im Vordergrund wie die Solo - Passagen einzelner Musiker.

Das Konzert wurde unterstützt vom Bundesverband Freier Immob ilien - und Wohnungsunternehmen e.V . Tickets für das nächste Konzert am 19. März mit Piet Gorecki and friends sind für 7,50 Euro im Restaurant Wachtelkönig und bei Nordwest - Ticket unter Tel. 0421 36 36 36 erhältlich . Einlass 19 Uhr. Beginn 20.15 Uhr. Alle Termine der Konzertreihe unter www.golf-in-achim.de

Gäste

Impressionen

Vielen Dank an Ronald S. Baginski für Fotos und Video!