Pokal Ländervergleich

Ländervergleich Niedersachsen - Bremen am 25.04.2017

Bei launigem Aprilwetter mit einstelligen Temperaturen starten 11 Bremerinnen und 25 Damen aus Niedersachsen zu unserem seit 2015 ausgelobten  Wander-Pokal zwischen Niedersachsen und Bremen. Die 10 besten  Stableford-Ergebnisse  des jeweiligen Landes werden zusammen gezählt, um den Sieger zu ermitteln.

Bei dunklem Himmel geht es um 11 Uhr in 3-flights los mit anfänglichen Schauern. Auf Tee 1 haben wir die Umbauarbeiten hier und auf unserem neuen 9-Loch-Kurzplatz bestaunen können. Zügig starten alle flights und wir haben Glück, dass sich das Wetter langsam und allmählich verbessert hat. Sogar die Sonne hat uns ab der 2. Hälfte des Tages  manchmal den Rücken gewärmt.

Es kämpfen alle, so gut sie können, um den Pokal zu gewinnen! Doch das Wetter und die Platzbedingungen (Westwind und frisch gesandete Grüns) sind  für alle harte Spielbedingungen gewesen, zumal einige Spielerinnen am Sonntag auf den schnellen Grüns von Hainmühlen im Ryder-Cup gespielt haben. Natürlich sind die Spielerinnen aus Niedersachsen aufgrund ihrer Vielzahl im Vorteil, da einige Damen aus Bremen noch eine Trainingswoche bei Boris gebucht haben und nicht mit spielen können. Trotzdem sind 10 verwertbare Ergebnisse für Bremen rein gekommen und 25 für Niedersachsen.

Insgesamt hat Niedersachsen mit 303 Stableford-Punkten gegenüber 249 bei Bremen den Ländervergleichs-Pokal wieder erobert und stolze 10 Siegerinnen sind mit Maiglöckchen- Pflanzen gekürt worden.

Zusätzlich hat es in 2 Netto-Klassen 2 Siegerinnen gegeben. In Netto-Klasse A siegt Christa Tennemann (33 Netto-Punkte) vor Marlies Treichel (32 Netto-Punkte), die leider gehen muss und ihr Preis von Gaby Dorn (29 Netto-Punkte) entgegen genommen wird. 

In Netto-Klasse B hat Inger Glatz (36 Netto-Punkte) vor Ursel Döhling (34 Netto-Punkte) gewonnen. In beiden Klassen gibt es grüne Didago- Bag-Tücher und Bälle in grünen Didago-Stoffsäckchen, denn der April ist jetzt schon so  hell grün wie die Bäume am 1. Mai!

Den Brutto-Preis mit 27 Brutto-Schlägen gewinnt Ute Lindhorst, die an der 18 auch ein birdie spielt  und diesen auch entgegen genommen hat mit einem Bag-Tuch, das beim Auspacken einen kleinen, tip-kick-Golf-Spieler enthüllt!  Da um 18.30 Uhr die AGC-Mitgliederversammlung statt findet haben wir uns beeilt und den Power-Golfabschlag auf das nächste, vorgabewirksame Turnier am 02.Mai verschoben. 

Die Siegerinnen aus Niedersachsen