Ausflug zum Golf-Club Wümme e.V. 2015

Dieses Turnier wird uns sicherlich in (feuchter) Erinnerung bleiben. Aber wie heißt es so schön: "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Bekleidung)

 

Und da die Wettervorhersage sehr eindeutig war, hatten sich alle entsprechend vorbereitet. Trotzdem; es mußte ja nun nicht unbedingt sooooo schütten. Aber was solls. Auf jeden Fall war anschließend die Stimmung sehr gut.

 

Nun zum Spiel: Wir spielten auf dem alten (Tee 1 - 9) und auf dem neuen Platz (Tee 19 - 27). Für fast alle war der neue Platz eine ziemliche Herausforderung und deutlich schwerer zu spielen als die alten Bahnen. Aber eigentlich ein sehr schöner Platz.

 

Die Ergebnisse waren wetterbedingt nicht so besonders, aber trotzdem haben  einige sehr gut gespielt. Dazu herzlichen Glückwunsch.

 

Hier die Sieger:

 

Bruttosiegerin:

 

- Heidrun Peters mit 8 Bruttopunkten/36 Nettopunkten  (Brutto vor Netto)

 

Netto Damen:

 

- 1. Platz - Annette Masemann mit 30 Nettopunkten

- 2. Platz - Margret Drewicke mit 28 Nettopunkten

- 3. Platz - Marianne Then mit 26 Nettopunkten

 

Netto Herren:

 

- 1. Platz - Dr. Uwe Woywod mit 25 Nettopunkten

- 2. Platz - Helmut Rahe mit 21 Nettopunkten

- 3. Platz - Jürgen Witting mit 20 Nettopunkten

 

Unser Gast Günter Eichhorst vom Golfclub Gut Haseldorf hätte eigentlich das Turnier mit 10 Bruttopunkten und 27 Nettopunkten gewonnen, kam aber bei diesem Turnier der Dienstagsrunde verständlicherweise nicht in die Wertung. Trotzdem einen herzlichen Glückwunsch zu seiner tollen Leistung.

 

Auf diesem Wege nochmals ein "Dankeschön" an die Clubleitung für die sehr gute Organisation unseres Turnieres. Wir kommen gerne wieder. Auch natürlich ein "Dankeschön" an die Gastronomie. Hat wieder alles perfekt geklappt.

 

Wir sehen uns am nächsten Dienstag in Achim wieder.

.

 

 

Ausflug zum Golfclub Königshof Sittensen e.V.

Eigentlich sind die Golfer der Dienstagsrunde ja wetter- und sturmerprobt. Ich erinnere nur an einige Turniere in Hude und das letzte Turnier in Rotenburg/Wümme.

 

Also hatten sich alle auf ein feuchtes Golferlebnis eingestellt und entsprechend kleidungsmäßig vorgesorgt. Doch es kam anders als erwartet und von den "Wetterfröschen" vorher gesagt. Und dann die Überraschung - rundherum zwar dunkle Wolken, aber auf dem Platz Sonnenschein. Allerdings der vorhergesagte Wind war da und sorgte dafür, das  so mancher Ball unfreiwillig die Flugrichtung wechselte.

 

Mit 20 Spielern/Spielerinnen war die Gruppe zwar klein (vermutlich wg. der Ferien/Urlaubszeit) aber dadurch ging es natürlich auch recht zügig voran.

 

Die Organisation durch den Club war vorbildlich, was ich auch für die Vorbereitungen bestätigen kann. Auf diesem Wege nochmals herzlichen Dank. Wir kommen gerne wieder.

 

Nun zu den Turniersiegern:

 

Bruttosiegerin:

 

- Annette Masemann mit 8 Bruttopunkten

 

Nettosiegerinnen der Damen:

 

- 1.) Margret Drewicke mit 38 Nettopunkten

- 2.) Christel Lähkamp mit 31 Nettopunkten

- 3.) Hannelore Kessel mit 28 Nettopunkten

 

Nettosieger der Herren:

 

- 1.) Horst Drewicke mit 47 Nettopunkten

- 2.) Alfred Balmer mit 30 Nettopunkten

- 3.) Dr. Uwe Woywod mit 27 Nettopunkten

 

Kleiner Hinweis: Unser Gast Günter Eichhorst vom Golfclub Gut Hasseldorf war bester Bruttospieler mit 16 Bruttopunkten, fiel aber aus der Wertung, da kein Mitglied der Dienstagsrunde. Trotzdem Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

 

Annette Masemann hätte in der Nettowertung der Damen mit 32 Nettopunkten den 2.Platz belegt, aber Sie wurde mit 8 Bruttopunkten Gesamtsiegerin und daher bei der Nettowertung nicht berücksichtigt. (Brutto vor Netto)

 

Allen Siegerinnen und Siegern auf diesem Wege einen herzlichen Glückwunsch zum Erfolg.

 

 

 

 

 

"Wir schaffen das" - Wirklich?

Wer kennt diesen Spruch unserer Bundeskanzlerin und die damit verbundenen Probleme nicht? Aber was hat das mit der Dienstagsrunde zu tun???

 

Politisch natürlich nix, aber Ihr habt sicherlich bemerkt, das die Teilnehmerlisten für die kommenden Turniere im April aus allen "Nähten" platzen. Dazu kommen die zusätzliche Wartelisten. Ein Grund dafür ist sicherlich der eigentlich sehr erfreuliche Mitgliederzuwachs auf derzeit 82 Mitglieder. Leider ergeben sich daraus auch einige Probleme, denn bekanntlich können nur max. 40 Spieler jeweils Dienstags am Turnier teilnehmen. Das führt dazu, das anders als in den letzten Jahren die kommenden Turniere bereits sehr frühzeitig "überbucht" sind. Was verständlicherweise zu Frust bei den Teilnehmern führt, die sich aus verschiedenen Gründen nicht langfristig zur Teilnahme entscheiden können. Andererseits führt es natürlich auch dazu, sich erst einmal einen Platz zu sichern. Nach dem Motto, abmelden kann ich mich ja immer noch. Alles ist natürlich für die Gruppe zum Teil unerfreulich.

 

Nun werden sicherlich einige von Euch sagen, das war ja vorhersehbar, wenn so viele neue Mitglieder aufgenommen werden. Aber konnten wir wirklich damit rechnen? Bisher war es doch so, das zum neuen Jahr einige Mitglieder unsere Dienstagsrunde aus verschiedenen Gründen verlassen haben und somit Plätze für neue Mitglieder frei wurden.

 

Andererseits haben im letzten Jahr lt. Aufstellung des Clubs nur zwischen 18 und 37 Teilnehmer an den Turnieren teilgenommen. Außer beim Benefizturnier (42 Teilnehmer) hatten wir zu keiner Zeit die max. Teilnehmerzahl von 40 erreicht. Es gab also keine Warteliste in der jetzigen Form. Trotzdem besteht jetzt natürlich kurzfristig Handlungsbedarf für die Zeit ab Mai 2016.

 

In Absprache mit Lutz wäre eine Möglichkeit, das wir die Dienstagsrunde in 2 Gruppen aufteilen und jede Gruppe nur jeweils 9 Loch ( wie früher) spielt. Eine Gruppe würde dann wie gewohnt um 10.00 Uhr starten und die andere Gruppe um ca. 12.00/12.30 Uhr starten. Dann könnten wir max. 2x40 Spieler "unterbringen". Zu dieser Lösung müsste natürlich die Zustimmung des Clubs eingeholt werden.

 

Ich werde am 12.04.2016 diese Problematik kurz ansprechen und würde mich freuen, wenn auch von Eurer Seite Vorschläge hinsichtlich der zukünftigen Turniere gemacht werden. Nach Rücksprache mit Lutz werden wir vorerst keine neuen Mitglieder aufnehmen.

 

In diesem Sinne allen ein schönes Spiel.

 

 

 

Erfolg der Dienstagsrunde - 900,00 EUR Spende für das Kinderhospiz Löwenherz in Syke

Die "5. Jahreszeit" in Bremen ist für die Dienstagsrunde des Achimer Golfclubs Anlaß genug, in einem Benefizturnier der besonderen Art die "Golfkenntnisse und Fertigkeiten" zu testen. So auch in diesem Jahr.

 

Für die neuen Mitglieder der Dienstagsrunde gleich eine ernste Herausforderung, denn kein Golflehrer  hat ihnen beigebracht, wie man z.B. nur mit dem Putter das Grün anspielt oder den Ball vom Hochtee mit einem Hockeyschläger abschlägt. Auch Putten mit einem Tennisball kommt in der Ausbildung vermutlich nicht vor. Also genug Aufgaben und Anlaß für Spaß und Gelächter.

 

 

 

In diesem Jahr brachte das Benefizturnier durch die Startgebühr und weiterer Spenden der Teilnehmer, aber auch anderer Golfer des Achimer Golfclubs, eine Gesamtspende von 900,00 EUR. Damit wurde das ohnehin schon gute Ergebniss des letzten Jahres nochmals deutlich übertroffen.

 

Nach der Spendenübergabe bedankte sich die Geschäftsführerin des Kinderhospiz Löwenherz - Barbara Frerker -  herzlich für die Unterstützung. Gleichzeitig nutzte sie die Gelegenheit, ihr Projekt vorzustellen und Fragen der Teilnehmer zu beantworten.

 

Als Leiter der Dienstagsrunde bedanke ich mich bei allen Teilnehmern, Spendern und vor allen Dingen bei den zahlreichen Sponsoren, die durch ihre Sach- und Geldspenden zum Erfolg des Turnieres beigetragen haben.

 

Hierhin geht unsere Spende:

 www.kinderhospiz-loewenherz.de

 [Dankschreiben des Kinderhospiz Löwenherz]

 

Erfolgreiches Benefizturnier der Dienstagsrunde 2014 - 550,00 EUR für die Bürgerstiftung Achim

Beim diesjährigen Benefizturnier der „Dienstagsrunde im Achimer Golfclub“ kamen 550,00 EUR zusammen, die der „Bürgerstiftung Achim“ gespendet wurden. Damit wird die Initiative „Lernort Bauernhof“ unterstützt.

Gestandene Golfer und vorbeikommende Besucher blieben verblüfft stehen und trauten ihren Augen nicht. Abschlag mit Anlauf, Putten mit dem Eishockeyschläger und Abschlag und Spiel nur mit dem Putter stehen normalerweise nicht auf dem Ausbildungprogramm für angehende Golfer. Das waren nur einige der Aufgaben für die Spieler. Aber zur Freimarktszeit ist halt alles etwas lockerer und wenn es um eine gute Sache geht, darf der Spaß nicht fehlen. Wenn dann noch das Wetter eine „Sonderrunde“ einlegt und einen wunderschönen Herbsttag beschert, konnte eigentlich nichts schief gehen.



Seit 5 Jahren veranstaltet die „Dienstagsrunde im Achimer Golfclub“ ihr jährliches Freimarktsturnier als Benefizturnier zu Gunsten sozialer Einrichtungen. Bisher konnten so 2.950,00 EUR gespendet werden. In diesem Jahr kann sich die „Bürgerstiftung Achim“ über eine Spende von 550,00 EUR freuen. Damit wird die Initiative „Lernort Bauernhof“ unterstützt, die zum Ziel hat, Achimer Kindern die Natur und die Bedeutung der Bauernhöfe als Quelle unserer Lebensmittel zu verdeutlichen. So lernen sie u.a. spielend, dass die Milch nicht aus dem Tetrapack, sondern von der Kuh kommt, berichtet schmunzelnd der Initiator des Projektes, Rolf Wiesner. Weiter steht auf dem Programm die gesunde Ernährung und vieles mehr.

Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Dieter Scheid und Projektleiter Rolf Wiesner nutzten die Gelegenheit und stellten die Arbeit der Bürgerstiftung und ihre Ziele vor. Beide bedankten sich bei der Spendenübergabe bei den Teilnehmern des Turnieres.

Auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön von mir an alle Spieler, Sponsoren und Helfer, die zum Gelingen des erfolgreichen Turnieres beigetragen haben.

[...und das waren die Aufgaben]

Ausflug der Dienstagsrunde zum Golfclub Wümme 2014

Das "19. Grün"

Kaiserwetter und eine tolle Organisation durch den Club, was wollen wir mehr. Alles in Allem wieder ein toller Ausflug für die Dienstagsrunde.

 

Auch wenn kurz vor Ende des Turnieres wegen des aufziehenden Gewitters das Turnier aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden mußte, haben wir eine Lösung für die Gesamtwertung gefunden. In diesem Fall wurden für alle Spieler die ausstehenden Löcher als Bogey )Paar +1) gewertet. Das war natürlich nur möglich, da wir nicht vorgabenwirksam gespielt haben. Aber ich bin sicher, das alle mit dieser Regelung einverstanden waren.

 

Auf diesem Wege bedanke ich mich nochmals für die rege Teilnahme und gratuliere allen Gewinnern des Turnieres. Für einige war es schade, das wir nicht vorgabenwirksam gespielt haben den

 

Margret Drewicke mit 43 Nettopunkten

Susanne Engelmann mit 41 Nettopunkten

Jürgen Witting mit 40 Nettopunkten und

Marina May mit 37 Nettopunkten

 

hätten Ihr HCP verbessern können. Aber die nächsten Turniere stehen ja an....

 Ein Dankeschön an die Clubleitung und an die Mitarbeiter im Büro sowie an die Gastronomie. Wir kommen gerne wieder.